White Island am Lough Erne

Samstag, 30. Januar 2016

Was ist beim Buchen eines Hausbootes (Cruiser) zu beachten?

Was ist beim Buchen eines Hausbootes (Cruiser) zu beachten?

Wie Sie wissen, wird ja nun schon alles was schwimmt als Hausboot bezeichnet, nun, wir meinen Hausboote die sich bewegen lassen, also über einen eigenen Antrieb verfügen.
Es gibt Yachten, Cruiser, Kabinenboote, Narrowboote, American Housboats, Bargen, Bargen im französischen Stil, Bargen im Hollandstil. Hafenbarkassen (Kormoran-Klasse), Penichettes®, Widebeam Narrowboats.
Also fest verankerte Hausboote (ohne Antrieb) meinen wir nicht.
Wir haben über alle schönen Hausbootreviere, Kapitäns Handbücher erstellt, momentan haben wir das Revier Masuren favorisiert, für die anderen Revieren sind die Handbücher, Guides z. Zt. vergriffen.
Hier im nachfolgenden Link haben wir die Hinweise und Tipps zusammengestellt die beim Buchen eines der o. a. Hausboote zu berücksichtigen wären? Hausbooturlaub, Bootsferien sollten gut vorbereitet sein. Es gibt eigentlich keine schönere Urlaubsart, aber gerade deshalb sollte man sich wirklich gut vorbereiten, damit es auch ein Erfolg wird. Schauen Sie also nicht nur auf das Äußere, sondern viel mehr auf die Innenreinrichtung und Bequemlichkeit. Das Sportliche können Sie den Seglern überlassen. Vorstehendes ist natürlich, wie immer, unsere subjektive Meinung.

Hinweise/Tipps:

Keine Kommentare:

Kommentar posten